19 Dez

Beziehungs-Coaching für Singles und Paare

Wie kommt es, dass wir in – privaten oder geschäftlichen – Beziehungen immer dieselben, oft leidvollen, Muster und Schwierigkeiten erleben?

Die Wurzel dieser Beziehungsprobleme, der Verlust- oder Kontaktängste, der Kommunikationsschwierigkeiten, der schmerzhaften Sehnsucht und Bedürftigkeit hinsichtlich Nähe und Partnerschaft findet sich in unseren frühkindlichen Kontakterfahrungen mit Eltern und familiären Umfeld. Die haben unsere „Beziehungspersönlichkeit“ mit ihren Beziehungsmustern geprägt. Diese unbewusst automatisch ablaufenden Reaktions- und Verhaltensmuster bestimmen darüber, ob wir nährende, erfüllende und beglückende Beziehungen als Erwachsene erleben – oder eher leidvolle, frustrierende, ja schmerzliche. Wie wir als Kind den Kontakt zu Mutter und Vater erlebten, prägte entscheidend unser Selbstvertrauen, unsere emotionale Stabilität und Stressresilienz, unser Sicherheitsgefühl und unser Beziehungsfähigkeit als Erwachsene.

Die gute Nachricht: Unterdrücktes oder wenig entwickeltes Beziehungspotenzial kann „freigelegt“ werden. Für jeden Menschen ist die Transformation alter Muster, Ängste und Begrenzer möglich.

> Single-Coaching – wenn die Sehnsucht nach Beziehung und Kontakt unseren Alltag dominiert

Wer gerade Single ist, wünscht sich vielleicht sehnlichst eine Partnerin, einen Partner „für ein glückliches Leben zu zweit“. Doch wenn Beziehungsmuster nicht aus dem Unbewussten ans Licht der Bewusstheit kommen dürfen, laufen die Beziehungen immer wieder gleich enttäuschend. Es werden vielleicht Beziehungspartner gefunden, die Beziehungen werden aber nicht sehr nah und oft sehr schmerzhaft. Wer erwartet, ja vom anderen fordert, das zu bekommen, was uns fehlt – nämlich „unsere bessere Hälfte“ – wird ziemlich sicher enttäuscht. In Beziehungen zeigen sich unsere größten Wunden – dafür sind Beziehungen auch da! Wenn wir bereit sind, diese Herausforderung bewusst anzunehmen, verändern sich unsere Beziehungen – weg vom Leid, hin zum Glück.

Beziehungscoaching dient dazu, die eigene Beziehungspersönlichkeit bewusst zu machen und frühkindliche Bindungs-Wunden oder -Störungen, die uns das Beziehungsleben so schwer machen, zu heilen. Das ist gerade für Singles wichtig, denn erst dann kann es eine freie, autonome und eine nicht erwartungs-überladene Beziehung geben.

> Paarcoaching

Auf den ersten Blick ist es eine Gemeinheit vom Leben, dass uns ausgerechnet die, die wir am meisten lieben, die größten Schmerzen bereiten. Auf den zweiten Blick ist es ein riesengroßes Geschenk. Denn niemand dürfte „so“ mit uns umgehen – außer unseren Liebsten. Nur denen haben wir die Lizenz gegeben, uns tief zu berühren – und die Triggerpunkte zu drücken. Nur so kann Unbewusstes ins Bewusstsein kommen. Nur so dürfen alte Wunden zur Heilung gelangen. Nur so bemerken wir überhaupt, was wir an Schmerzen aus der Kindheit immer noch in uns tragen und wie sehr wir das zurück halten, damit wir es nie wieder fühlen müssen… Und dann kommt der Partner und drückt die Knöpfe, die wir doch sooo gut vor uns selbst versteckt haben!

Lassen Sie sich begleiten, diese Wunden zu erlösen und die Triggerpunkte in Ihnen zu neutralisieren. Lernen Sie (wieder) in nährenden Kontakt mit sich selbst und ihrer Partnerin, Ihrem Partner zu kommen.

  • Ihre Beziehung besteht dann nicht in einem stillschweigenden Nichtangriffspaktes („wenn du mir nicht weh tust, tue ich dir nicht weh, drücke deine Knöpfe nicht“)
  • Ihre Beziehung ist frei von Verlassenheitsängsten und Erpressbarkeit und schwingt natürlich im Fluss zwischen Nähe und Alleinsein.
  • Ihre Beziehung bedeutet dann nicht für Sie, Ihre eigenen Bedürfnisse zugunsten derer des Partners zu vernachlässigen – gleichzeitig aber zu erwarten, dass der Partner „mir meine Wünsche von den Augen abliest (weil ich ja so viel für ihn getan habe!)“.
  • Ihre Beziehung lebt aus der Liebe und der frischen Begegnung in jedem Augenblick – und besteht nicht aus Meinungen, Vorurteilen, vergangenen Geschichten, die der eine dem anderen überstülpt.

>Eltern- und Führungscoaching

Wer als Kind nie „sichere Bindung“ erlebt hat, kann diese später auch nicht seinen Kindern vermitteln. Wer andererseits die Chance hat, durch Unterstützung selbst wieder sichere Bindung in sich zu aktivieren, der schenkt damit dem Kind das Beste und Wichtigste – und überträgt nicht seine eigenen Wunden auf die nächste Generation.

Das gilt für die „erziehungsberechtigten“ Bezugspersonen in der Familie ebenso wie für die in Kindergarten und Schule. Und auch für Führungskräfte aller Ebenen, denn auch ein Unternehmen ist natürlicherweise eine „Entfaltungsfamilie“. Wer sich in diesem Umfeld nicht sicher fühlt, wird weder sein volles kreatives noch energetisches Leistungspotenzial abrufen können.

Manchmal braucht es etwas Mut, um aus dem Gewohnten auszubrechen – hier ist eine Gelegenheit:

Buchen Sie jetzt einen Kennenlern-Termin

Weitere Informationen zum Thema Beziehung finden Sie auf meiner Website:   „Liebevolle-Beziehungen.de“

Weitere Informationen zum Coaching:

Personal Coaching
Trauma-Coaching mit Somatic Experiencing®
Beziehungs-/Paar-Coaching
Management-Coaching
Entspannungs-Coaching
Coaching-Preise

top